Wir wollen heute mal nähere Einblicke in unser Team geben. Es ist auch mal wichtig, unsere Firma aus einer anderen Perspektive zu zeigen, denn schließlich sagt nicht nur unser einzigartiges Sortiment etwas über uns aus, sondern auch unsere Mitarbeiter. Wie sieht’s denn eigentlich hinter den Kulissen aus?

Unsere Firmengruppe beschäftigt mittlerweile um die 35 Mitarbeiter. Mit dabei ist seit September 2019 unsere Auszubildende Lisa. Sie befindet sich momentan schon im zweiten Lehrjahr und will sich nun vorstellen:

Warum ich mich für diesen Ausbildungsberuf entschieden habe

Ich mache eine Ausbildung als Kauffrau für Marketingkommunikation und bin seit dem 02. September 2019 mit im Team. Durch das duale System, bin ich abwechselnd im Betrieb, und habe dann wieder Blockunterricht in der Berufsschule in München. Diesen Beruf wollte ich erlernen, da ich denke, dass Marketing ein sehr umfangreiches und ein sehr vielfältiges Gebiet ist. Zusätzlich hat mich die Kreativität begeistert, die in diesem Beruf natürlich nicht fehlen darf. Allerdings gibt es Schwierigkeiten solch einen Beruf in ländlichen Gegenden zu finden. Meistens sind diese ja eher in Großstädten vorhanden. Daher hatte ich wirklich Glück, genau meine Wunschausbildung bei der Nepata Vertrieb GmbH zu bekommen. Dadurch habe ich noch die Möglichkeit zu Hause zu wohnen und kann durch meinen Blockunterricht aber auch eine größere Stadt wie München besser kennenlernen, eine ideale Kombination für mich.

Mein Arbeitsalltag

Zu meinem Tagesgeschäft gehören vor allem die Präsentation und Vermarktung unserer Produkte. Hier gibt es natürlich viele Aufgaben wie z. B. Unterstützung bei Content für unsere Social Media Kanäle wie Instagram, Facebook, Youtube. Aber auch den Aufbau unseres Newsletter und dessen Ergebnisse auswerten sind Teil meiner Aufgaben. Worüber wir wiederum neue Marketingstrategien entwickeln können, um in Zukunft mehr Leute zu erreichen. Abwechslungsreich wird es auch dadurch, da ich sehr viele Anwendungen mit unseren Produkten machen darf. Mein erstes eigenes Projekt hatte ich im Juni 2020. Dort ging ich mit unserem Anwendungstechniker Ed zu einer Fensterverklebung mit Milchglasfolie. Dieses Vorgehen durfte ich vollständig filmen & schneiden. Durch meinen eigen erstellten Regieplan ging der Videodreh sehr strukturiert über die Bühne. Jedoch war mir jederzeit eine helfende Hand zur Stelle, womit ich als „Anfänger“ viele Informationen und Tipps für weitere solcher Projekte mitnehmen konnte. Mir macht es viel Spaß mir zu aktuellen Themen neue Sachen auszudenken, um unser Angebot zu vermarkten und unsere Kunden einen noch besseren Service zu geben. Dabei lerne ich nicht nur viele neue Techniken kennen sondern auch wie man Projekte organisiert.

 

Wie Corona meinen Arbeitsalltag verändert hat

In letzter Zeit fokussierte sich in diesem Zusammenhang auch meine Arbeit auf die Veredelung unserer Gesichtsmasken. Diese können wir dank der Secabo Transferpressen ganz unkompliziert – mit individuellen Motiven bedrucken und pressen.
Unsere Firma ist ja bestens mit solchen Maschinen ausgestattet, weshalb unsere Geschäftsleitung bereits Anfang des Jahres die Blitzidee hatte, auch in diesem Bereich tätig zu werden. Dabei entstanden die Marken „Wahre Helden tragen Masken“ und „True heroes wear masks“. Ich denke, auch durch unser gutes Marketing hatten wir mit dem Verkauf sehr großen Erfolg. Es wurde wieder viel mit Social Media gearbeitet. Sprich, mit coolen Beiträgen auf Instagram & Co. konnten wir die Ideen zum Verkauf umsetzen. Das war ein großes Erfolgserlebnis in diesem Jahr und hat mich auch für weitere spannende Projekte bei der „Nepata“ motiviert. Ich freue mich einen kleinen Einblick in meinen Alltag zu geben und berichte sicher noch mehr hier auf unserem Blog!

Liebe Grüße Lisa